Über Moni


Es war einmal...
Einst hatte ich einen schlechten Tag. Dann habe ich einen Kuchen gebacken und alles war wieder gut. Zumindest kurzfristig. Daraus hat sich eine Art Teufelskreislauf entwickelt, der vorallem aus der momentanen Prüfungs- und Abschlussarbeitenschreibphase resultiert. Ich kann jetzt einfach nicht mehr aufhören zu backen und zu kochen.

Ja und weil ich mich so gerne selbst darstelle ich meine Erfahrungen und Rezepte mit euch teilen will, habe ich diesen Blog „eröffnet“.

Edit: Ja. Prüfungszeit is over. Aber Backen ist immer noch angesagt. Es finden sich täglich neue Gründe, den Ofen anzuschmeißen und loszurühren. Zwar verschlägt es den Zauberofen und mich nun bald nach Holland, jedoch werde ich auch dort, trotz mangelnder Freizeit, Köstlichkeiten aus der Backröhre zaubern!

Edit II: Moni und der Zauberofen sind nun schon seit einiger Zeit in Holland und hart am Arbeiten. Das führt zu akutem Zeitmangel. Deshalb ist der Zauberofen fast nie in Benutzung. Ich versuche allerdings mindestens alle zwei Wochen einen chicen Kuchen herbeizuzaubern!

Edit III: Moni ist nicht mehr Holland sondern im Schwabenländle und ist viel zu viel mit "Erwerbsleben" beschäftigt. Die Zeit für Kochen und Backen gibt es zwar noch, aber für Fotos schießen und Texte schmieden reicht es nicht mehr allzu oft.