Dienstag, 28. Februar 2012

vegane dekadente Schoko-Orangen-Torte



Hilft bei: Arbeitshamsterrad

Und sonst: Im Arbeitshamsterrad gefangen, hab ich nichts zu erzählen. Außer vielleicht, dass diese Torte wirklich suuuuper lecker ist. Ich übertreibe nicht. Die vegane Sachertorte war schon gut, aber diese hier toppt einfach alle Schokotorten, die ich bisher gemacht habe. Da will  ich auch gar nicht, um den heißen Brei drumrum reden. Hier also das Rezept:

Aufwand: Nichts für Zwischendurch oder für Ungeduldige! (Dem aufmerksamen Leser fällt auf: Eine neue Kategorie!)

Brauchste: 
200g Mehl,
35g dunkles Kakaopulver,
200g Rohrzucker,
1 TL Natron
1/2 TL Backpulver und
eine Prise Salz mischen.

45g vegane Schokochips schmelzen und mit
230ml Mandelmilch (zur Not geht sicher auch Sojamilch) und
75ml Öl mischen.
Einen Schuss Apfelessig dazu und kurz stehen lassen.
Wer hat gibt noch einen Teelöffel Vanilleessenz dazu.

Das Trockene schön mit dem Flüssigen vermengen und in eine 24cm Springform füllen. Bei 175°C bäckt das gute Stück ca. 45 Minuten. Schön aufpassen, dass der Kuchen oben nicht anbrennt! Sollte es doch passieren, Alufolie oben drauf legen.

Währenddessen kannst du die Creme vorbereiten:
70g Rohrzucker in einem Topf mit
zwei Esslöffeln Maismehl mischen (Ich könnte mir vorstellen, dass es auch mit Kartoffelmehl funktioniert).
155ml Mandelmilch (oder....) dazu geben und bei mittlerer Hitze schön lange rühren und rühren (ca. 5 Minuten), bis es kocht. Dann dürfte es schon dick geworden sein.
75ml frisch gepressten Orangensaft dazu geben und noch einmal fünf Minuten kochen lassen. Und ja nicht vergessen, zu rühren.
Für den besseren Geschmack noch die abgeraspelte Schale einer Orange dazu und fertig ist die Creme.

Sowohl die Creme als auch der Kuchen müssen erst 100% abgekühlt sein, bis es weiter gehen kann. Das kann schon mal ein Stückchen dauern. Dann ist Fingerspitzengefühl gefragt. Mit einem dünnen Messer, schneidest du den Kuchen in zwei Teile. Schmierst die Creme da rein und machst den Deckel wieder drauf. Das klingt einfach. Ist es aber nicht immer... Mit ein wenig Geduld, sollte es aber funktionieren.

Eigentlich kommt jetzt noch eine selbst gemachte Schokocreme drüber. Ich habe hier aber fertiges veganes Schokofrosting gekriegt. Geiler Scheiß, sag ich euch! Deshalb blieb mir dieser Arbeitsschritt erspart. Für alle, die das nicht haben, hier mein Standardrezept der letzten Sachertorte.

Ja und wer jetzt immer noch Muse hat, schnippelt Orangenscheiben aus einer Orange heraus und verteilt diese möglichst kitschig auf der Torte. Noch ein paar andere Deko-Backartikel und fertig ist der Sonntagskuchen!



Mach das bitte nach! Das ist soooo lecker! 

1 Kommentar:

  1. wie immer eine Augenweide und sicher auch super super lecker, ganz sicher :-))

    AntwortenLöschen