Freitag, 3. Februar 2012

Kaffee-Pekan Cupcakes



Hilft bei: "Entschuldigung, ich verstehe Sie nicht."

Und sonst: Niederländisch sprechen beim Einkaufen oder beim Umtrunk ist ja wirklich kein Problem. Geschäftsgespräche sind da schon ein anderes Kaliber. Ich find's ja meistens witzig, auch wenn ich zugegeben kurz vorher immer erstmal einen halben Nervenzusammenbruch inklusive Schweißausbruch vor Nervosität kriege. Es gibt die verschiedensten Reaktionen auf mein gebrochenes Holländisch. Da gibt es die, die besonders langsam und deutlich sprechen (das sind mir die Liebsten). Außerdem sind da noch jene, die irgendwie mit völligem Unverständnis reagieren und mich bitten, doch lieber mal eine Mail zu schicken. Das find ich dann auch nicht weiter schlimm, obwohl ich schriftlich natürlich komplett auf's Wörterbuch angewiesen bin. Und dann gibt es noch die, die lachen und auf Deutsch sagen: Sie sprechen doch gut Holländisch :)
Zum Beispiel sagte das dieser Mensch hier (hey Mutti, auf das blaue kannst du drauf klicken),  den hatte ich heute am Telefon. Der war wirklich sehr witzig. Naja und wenn mal einer dran ist, der nicht so locker ist, esse ich einfach so einen Cupcake und die Welt ist wieder in Ordnung.

Brauchste: Dieses Rezept mit folgenden Änderungen: Statt Mandeln nimmst du gehackte Pekannüsse, statt gemahlenen Mandeln einen Teelöffel Instant Espresso Pulver und das Bittermandelaroma lässt du bitte weg. Wenn die Kleinen nach dem Backen abgekühlt sind, mit geschmolzener veganen Schokolade und Nüssen verzieren. Fertig ist das "Endlich ist Wochenende" - Gebäck. Jammy!


1 Kommentar: