Sonntag, 14. August 2011

Kokoletten #2


Hilft bei: der Briefkasten - das Opfer


Und sonst: Ich habe ja schon einmal das Wohnen in der Innenstadt thematisiert. Nun ist diese jene Stadt ja keine besonders große, gefährliche oder „aktive“ Stadt, allerdings scheint das nichts am nächtlichen Randalieren zu ändern. Das gehört auf jeden Fall zum guten Ton dazu. „Mein“ Haus hat auch verschiedene strategische Vorteile - z. B. viele Fluchtwege ringsherum UND: eine dunkle Ecke neben dem Eingang, in welcher auch der Briefkasten steht/stand. Peppi schnüffelt immer ziemlich viel in der Ecke rum, was bedeutet, dass dort auch der perfekte Pippi Ort für besoffene Jungs zu sein scheint. Daneben steht nämlich noch ein Sicherungskasten, an dem mann sich wunderbar abstützen kann... Vor zwei Wochen war der unglaubliche Hulk nachts unterwegs und hat unsere Briefkastentür eingeschlagen - wahrscheinlich weil er wusste, dass ich wöchentlich mehrere Millionen Euro per Post bekomme. Ha!! Hab ich aber kurz vorher schon geleert. Tja. Gestern jedenfalls war Hulk noch wütender als sonst und hat den kompletten Briefkastenschrank aus der Verankerung gerissen. Wahrscheinlich hat er sich danach siegessicher mehrfach auf die Brust getrommelt... Idiot! Hab wieder vorher schon die Scheine raus geholt!

Brauchste:
200ml Kokosmilch mit

50ml Sojamilch und dem
Saft einer Limette und deren Schale plus
50ml Öl und
120g braunem Zucker sowie
135g Kokosraspeln plus
170g Mehl mischen. Dazu noch
1TL Natron,
1TL Backpulver und
1 Prise Salz.

Bei 180°C ungefähr 20Minuten im Ofen schmoren lassen.

Für die Creme:
2 EL Alsana und
2 EL SojaSaane mit einer Gabel gut vermischen und ordentlich Puderzucker (wirklich viel) drüber bis eine Creme entsteht. Dann für den Geschmack noch LimettenSchale und LimettenSaft dazu geben und fertsch is dor Lack.

Ich hoffe, es schmeckt euch kleinen Schweinebabys. Ich backe jetzt erstmal nur noch Muffins für's Kaffee Lampe - also nicht wundern. Langsam krieg ich auch Panik wegen meiner Prüfungen, so dass für privates Backen keine Zeit mehr bleibt!

1 Kommentar:

  1. oh oh, Jena mutiert auch langsam zur Radaubude!! nee ganz so schlimm ist es nicht, aber etwas Kraft gehört schon dazu den Kasten aus der Verankerung zu heben :-(;hoffentlich kommt da meine Urlaubskarte an; übrigens sieht alles wieder sehr sehr lecker aus :-), schön, klar aber das Lernen geht natürlich vor(sprach die Mama):-))

    AntwortenLöschen