Freitag, 29. Juli 2011

veganer Kirschkuchen


Hilft bei: Zeitdruck

Und sonst: Es ist soweit. Es steht fest. Der Zauberofen wird Deutschland verlassen und erstmal einen Zwischenstopp in Holland einlegen. Ich hoffe ja, dass die Reise danach ein bisschen weiter weg führt. Kanadische oder auch schwedische Öfen sollen ja sehr sozial sein, deshalb wäre sicherlich auch dort eine gute Umgebung für den Zauberofen gegeben.
Außerdem werde ich auch nur die „Seele des Ofens“ mitnehmen und in einen anderen Ofen verpflanzen. Is klar. Von meinen magischen Fähigkeiten hab ich schon berichtet, ja?!
Ich bin gespannt, ob ich Den Haag ein wenig unsicher machen kann, oder ob ich nur am Arbeiten bin. Vielleicht setze ich ja auch da die Idee des veganen Cafés um. Dazu muss ich aber erstmal herausfinden, wie die da so drauf sind. Bei mir im Haus macht jetzt tatsächlich ein Bäcker (mit Café) auf. Und es ist dazu auch noch ein richtig guter Bäcker, der auch ziemlich geilen Scheiß macht...
Aber egal! Denn: auch Moni Monacos geiler Scheiß kann bald käuflich erworben werden. In der absolut passenden Lokalität dafür, wird auch zusätzlich allen Gästen noch ein Licht im „Kaffee Lampe“ aufgehen. Herrlich wird das ihr kleinen Schweinebabys.

Brauchste:
260g Mehl mit
130g Rohrzucker,
1 Pck. Vanillezucker,
3 TL Backpulver und
einer Prise Salz mischen.

50ml Öl mit
220ml Soja- oder Sojavanillemilch und
einem klitzekleinen Schuss Apfelessig mischen und kurz stehen lassen.

Dann das Flüssige mit dem Trockenem vermengen. Eine Form (ca. 24cm) mit Margarine einfetten. In diese Form dann Kokosraspeln schmeißen und hin und herschuckeln, ruckeln bis überall ein paar von den Dingern kleben. Das ganze kann man auch einfach sein lassen :) Teig rein. Fast fertig.
Kirschen aus'm Glas (ein großes Glas Schattenmorellen) ganz und gar herrlich auf dem Teig verteilen. Bei 180°C ca. 40 Minuten backen lassen.

Deko:
Schoki (ca. 30g) mit 2 EL Sojasahne über'm Wasserbad schmelzen. Und dann irgendwie auf dem fertigen Kuchen verteilen. (Ich hab so eine Spritze, die aussieht wie ein Stift, da kann ich die Masse einfüllen und damit „schreiben“ - sinnlos aber witzig) Ich hab noch ein paar Wallnüsse dekorativ angeordnet. (Junge, Junge, Junge DEKORATIVES Muster - ich glaube, ich spinne)

So und jetzt müsst ihr das eins, zwei Personen vor die Nase halten und schon ist das Ding weg.
Lecki Lecksen und G'Auf!! (wie mein ehemaliger Mitbewohner aus Zwicke sagen würden - das steht für „Glück auf!“)


1 Kommentar:

  1. oh, oh noch weiter weg ; wie soll ich da nur noch meine Besuchsurlaube planen hm ; Holland ist ok, da schlage ich zwei Fliegen mit einer Klappe :-); und wer weiß, vielleicht gefällt es dir dort ja auch richtig gut und es läuft dir der Moni Monaco Zauberofengehilfe über den Weg, tja kann alles passieren;

    AntwortenLöschen