Samstag, 21. Mai 2011

Veganes French Toast

Hilft bei: ich muss mal wieder was Ordentliches essen oder: drohendem Nervenzusammenbruch

Und sonst: Hallo Kinderchen. Ich bin's. Ich lebe noch. Geil oder? Wuhu. Ja. Momentan passieren seltsame Sachen mit mir. Ich rede mir selber ein, dass alles gut ist und ich alles bis zum Abgabetermin ganzganzganz feini supertoll schaffe und dann - in einer Minute in der ich völlig im Hypothesenwahn versunken bin - schrecke ich auf und denke: Niemals!!! Niemals schaffe ich das. Zum Glück spricht dann immer mein zweites Ich: „Mach dich locker. Bisher hat immer alles funktioniert“ und ich bin wieder völlig ruhig. Früh Glutamin, abends Baldrian. Gesunde Angelegenheit. Dazu Kaffee und Pizaa. Ja, leider.
Aber um ab und zu auch was Leckeres zu essen und gut gelaunt in den Tag zu starten, habe ich heute wieder was richtisch Geiles jemacht.
French Toast - ja Mutti, das ist das, wozu du früher Armer Ritter gesagt hast. Armer Ritter klingt aber nicht so weltoffen und hip und sowieso und überhaupt - ich möchte ein kosmopolitisches Frühstück. Ich bin ja schließlich auch schon ordentlich rumgekommen... zumindest in Europa... :)

Brauchste:
110 ml Soja-Vanille-Milch
150 Cocos-Milch
1 großer EL Mandelmus (ich hab da soviel über, deswegen schmeiße ich das momentan über all mit ran, kann man aber bestimmt auch weg lassen)
2 TL Stärke
3 TL Apfelsüße (oder Zucker, Sirup... irgendetwas Süßes)
Toastbrot

Alles schön mischen und kosten, ob es süß genug für deinen Geschmack ist. Dann mit einer Gabel in die Toastscheiben stechen, damit die sich dann so richtig schön vollsaugen können.
Also Toastscheiben ein bisschen in der Suppe einweichen lassen und dann anbraten. Bitte kein Olivenöl nehmen zum Braten. Das schmeckt komisch. Fertig. Das Toast sollte allerdings nicht zu lange einweichen, sonst kriegst du das nie wieder von der Pfanne ab. NIE wieder. For real!
Das reicht übrigens für knapp 6 Toast. Vielleicht eher 5.
Lasst es euch schmecken und genießt einen Hauch Frankreich (oh Gott, das hört sich an wie ein ganz schlimmer schlechter Werbespruch - das wird noch ein schlimmes Ende mit mir nehmen ;) )






1 Kommentar:

  1. oh, das sieht echt lecker aus, könnte ich auch mal machen und Süße "alles wird gut" hihi

    AntwortenLöschen