Sonntag, 8. Mai 2011

vegane "Penn"-Cakes

Hilft bei: Müde und Gedankenverstopfung und allgemeine schlechte Stimmung, obwohl da hundert Gründe sind, richtig jut druppe zu sein, z.B. VIEL LOB im Examenskolloquium...

Und sonst: Immer wieder Sonntags kommt... Stefan (dank Autogrammkarte hat er auch einen kleinen Altar in meinem „Apartment“), die Sendung mit der Maus und das schlechte Gewissen, weil der Samstag in der Sonne verbracht wurde. Herrlich. Früh um acht topfit springe ich Sonntags aus meinem Bett, getragen von Leichtigkeit und dem Gefühl, dass das Leben einfach nur wunderbar ist. Dazu höre ich jippi jippi yeah yeah gute Laune Schlager. Ähhhhm. Ja. So ungefähr.
Ich springe wirklich immer früh aus meinem Bett (auch eher so um sieben...), aber das liegt an der senilen Bettflucht, unter der ich leide. Ich bin ja schon sehr alt. Länger als sieben Stunden halte ich es nicht im Bett aus. Das macht sonst Rückenschmerzen. Auwa. Ach ja. Mir geht’s sooooo schlecht. Ich bin ein armer Mensch. Mähhähähä. Aber zum Glück, weiß ich mir zu helfen: „Penn“-Cakes. Das kommt nämlich von Pennen. Also etwas, das man direkt nach dem Aufstehen zu sich nimmt. Und weil das richtig geil schmeckt, bin ich nach dem Essen auch wieder richtig jut druppe. Leckilecksen.

Brauchste:
100g Mehl
80g veganer Yoghurt
3 TL Zucker
1 TL Backpulver
1Ei-Ersatz

Einfach mischen bis eine dicke klebrige Masse entsteht. Diese dann löffelweise in eine Pfanne (mit Öl), so dass kleine Pancakes entstehen. Fertig.
Klassisch natürlich Ahornsirup drüber. Ansonsten auch Marmelade oder oder oder....

Guten Morgen!


Kommentare:

  1. Ei-Ersatz kann man oder frau im Reformhaus kaufen. Es ersetzt die bindenden und lockernden Eigenschaften des Hühnereis (Hühnereis am Stiel ;) ). Es besteht zum Großteil aus Maisstärke und Pflanzenfett und leckeren Emulgatoren :)
    Ich gehe immer lieber auf nummersicher, aber bei dem ein oder anderem Rezept, kann dieser Ei-Ersatz sicherlich auch weggelassen werden (z.B. Mürbeteig).

    AntwortenLöschen