Sonntag, 29. Mai 2011

mediterranes Fladenbrot

Hilft bei: Hunger

Und sonst: Ich hab leider nicht viel zu erzählen. Mein Leben ist halt grad, von außen betrachtet, hochgradig unspektakulär. Die Waschmaschine geht wieder. Selbstheilung durch Vollbeladung. Mh. Ich überlege, ob irgendwas passiert ist, in den letzten Tagen... nee, da is nichts. Jar nüscht. Ich könnte jetzt erzählen, was ich für tolle Sachen berechnet hab mittels U-Test und Kolmogorov-Smirnov Test und so n Käse, aber das ist leider nicht nur unverständlich sondern auch noch uninteressant. Ach ja, jetzt fällt mir was ein: EHEC natürlich. Schweinegrippe reloaded. Ich bin ja regelrecht froh, dass es diesmal angeblich an irgendeinem Gemüse gefunden wurde, dann werden wenigstens nicht gleich alle Hühner, Schweine oder Rinder „Not“geschlachtet. Das Wort ist ja schon absurd. Die Fleischesser lachen sich jetzt ins Fäustchen: „Siehste! Du immor mit deinem Jemüse. Da wirste och nur krank von. Heude is das egal, ob Fleisch oder Jemüse. Das ist alles nisch jesund.“ Ja genau. Und morgen kommt der Weihnachtsmann (hoffentlich - eigentlich).
Stellt euch mal vor: drei Wochen vor der Abgabe der Magisterarbeit noch mal schön lebensbedrohlich krank. Da kann man später seinen Kindern, Katzen oder Hunden erzählen: „Also eure Muddi, die hat was mitjemacht. Aber se hat's durchjezogen. Es war ja och ne verrückte Zeit damals. Ach ja. Mh.“
Gott, ich stell mir grad vor, wie ich mit 60 in einem völlig zugemüllten und zugekitschten dunklen Wohnzimmer mit 6 Hunden sitze und von meiner Magisterarbeit erzähle. Herrliches Bild. 1A.

So jetzt aber zum Backen:

Brauchste:
500g Mehl
½ TL Salz
1 TL Zucker
50g Margarine
1 Päckchen Trockenhefe (oder ½ Würfel)
Knobi
Rosmarin (frisch)
Olivenöl

Die Hefe mit Zucker und 300ml warmen Wasser vermischen und kurz stehen lassen. Das Salz zum Mehl geben. Die Margarine erwärmen. Dann alles zusammenrühren und hoffen, dass es in der Wohnung warm genug ist, damit der Teig doppelt so groß wird. Sollte ca.20Minuten dauern. Bei mir hat das mal wieder nicht geklappt. Hefeteig ist halt auch einfach nicht mein Lieblingsteig.
In der Zwischenzeit Knoblauch (2 Zehen) zerdrücken und mit 5 EL Olivenöl verquirlen. Rosmarinzweig waschen und in kleine Schnippsel schneiden. Jetzt -angeblich- 12 kleine Fladenbrot formen. Weil meine Hefe nicht aufgegangen ist, habe ich 9 sehr kleine Fladen geformt. Das dann mit dem Knoblauchöl bestreichen und Rosmarin drüber streuen. Ich habe in den Teig noch getrocknete Tomaten verteilt. Lecker. Die geformten Fladen nochmals 15 Minuten auf dem Belch gehen lassen.
So bei 200°C bäckt das ca. 15 bis 20 Minuten. Die Fladen sollten schön fluffig sein. Meine sind halt etwas knusprig geworden. Schmecken aber trotzdem. Also nicht verzweifeln, wenn die Hefe nicht aufgeht. Einfach trotzdem backen :)




Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. was dir immer so einfällt :-); naja und mit EHEC & Co ist das sone Sache; immer mal was Neues und nun trifft es sogar " BIO " oh oh :-(; wir sollten vielleicht auch für die Normalos die Astronautennahrung einführen baaaaaaaaaaaaa

    AntwortenLöschen
  3. ich fänd's auch am besten, das gemüse würde schon mit einer plastiktüte umhüllt aus der erde wachsen. :)

    AntwortenLöschen